Teaserbild
 
Hintergrundsbild
 
Hom÷opathie

Was ist Homöopathie?

Anders als die Schulmedizin behandelt die Homöopathie nicht einzelne Krankheiten oder Symptome isoliert, sondern den ganzen Menschen.

Der gesunde Mensch ist im Zustand einer harmonischen Balance. Im erkrankten Körper ist dieses Gleichgewicht gestört. Die Homöopathie als Reiz- und Regulationstherapie gibt dem Körper die Möglichkeit, dieses Gleichgewicht aus eigener Kraft wieder herzustellen.

Homöopathen suchen daher die Ursachen einer gesundheitlichen Störung beim Menschen in dessen gesamter körperlicher und seelischer Verfassung. Sie behandeln also unter Berücksichtigung aller Symptome.

Die Homöopathie kann sowohl bei akuten als auch bei chronischen Prozessen zur Anwendung kommen. Sie regt den Organismus an, seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren, entsprechend zu reagieren, sich selbst zu regulieren und zu regenerieren. Sie wirkt auf natürlicher Basis und entspricht somit dem modernen Denken gesünder und bewusster zu leben.


Einige der Haupteinsatzgebiete der Homöopathie

• Erkältungskrankheiten
• Kopfschmerzen
• Magen-Darm-Beschwerden
• Hautkrankheiten
• Erkrankungen des Nervensystems
• rheumatische, Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden
• Allergien
• Darmsanierung
• Urogenital-Erkrankungen
• unerfüllter Kinderwunsch
• jegliche Erkrankungen von Kindern

Weitere Fragen beantworte ich Ihnen gern am Telefon unter
030-56301455 oder per e-mail praxis@christineloch.de


(nach oben)